Fahrner-18.jpgFahrner-17.jpgFahrner-16.jpgFahrner-13.jpgKadettC-3.pngKadettC-1.pngFahrner-15.jpgFahrner-14.jpg

Presse feiert Leistung bei Deutschland-Rallye

Nicht nur die Zuschauer und Teamchefs haben die brillante Vorstellung von Markus Fahrner bei der Deutschland-Rallye mit Erstaunen zur Kenntnis genommen. Auch die Presse lobt in zahlreichen Berichten die Leistung des Schwaben, nicht zuletzt durch die sensationellen WP-Zeiten im Vergleich zur Super 1600 WM-Konkurrenz. Nachfolgend finden Sie die Links zu den Veröffentlichungen im Internet.

Weiterlesen: Presse feiert Leistung bei Deutschland-Rallye

Fahrner schockt die JWRC-Konkurrenz

Schon beim Shakedown der Deutschland-Rallye machte Opel-Pilote Markus Fahrner mit schnellen Zeiten auf sich aufmerksam. Der Schock für die versammelte JWRC-Konkurrenz folgte sofort auf der ersten Wertungsprüfung. Gemeinsam mit Beifahrer Michael Wenzel holte sich Fahrner die erste Gesamtbestzeit im Feld der Super 1600-Fahrzeuge und übernahm damit sogar kurz die Führung beim Rallye-WM-Lauf rund um Trier.

Weiterlesen: Fahrner schockt die JWRC-Konkurrenz

Messen mit den WM-Stars

Nach dem Klassensieg bei der Eifel-Rallye und der damit verbundenen Tabellenführung in der Deutschen Super 1600-Meisterschaft geht es für Markus Fahrner und Copilot Michael Wenzel in einer Woche um die Wurst. Dann startet das Opel Corsa-Team bei der Deutschland-Rallye in Trier, um sich mit den Stars aus der Weltmeisterschaft zu messen.

Weiterlesen: Messen mit den WM-Stars

Top Ergebnis für Markus Fahrner im Suzuki Ignis-Sport

Beim zweiten Lauf zum Suzuki Ignis Rallye Cup am 21. Mai bei der Rallye Sulinger Land, mischten Markus Fahrner und Co Michael Wenzel als Gaststarter kräftig mit. Ein souveräner Klassensieg mit über zwei Minuten Vorsprung und ein hervorragender 13. Gesamtrang war das Resultat des Gastauftrittes.

Weiterlesen: Top Ergebnis für Markus Fahrner im Suzuki Ignis-Sport

Markus Fahrner als Gaststarter im Suzuki-Cup

Am kommenden Wochenende wird Markus Fahrner mit Co Michael Wenzel bei der Rallye Sulinger Land an den Start gehen. Die beiden werden versuchen in dem für sie völlig fremden Suzuki Ignis um die Bestzeiten mit zu kämpfen. "Ich freue mich sehr auf diese Rallye und bin auf den Vergleich mit den Cup-Teilnehmern gespannt. Ich kann nur hoffen, dass wir in diesem Jahr mehr Glück bei dieser Rallye haben werden. Vor zwei Jahren ereilte uns hier der Plattfüß-Teufel."

Weiterlesen: Markus Fahrner als Gaststarter im Suzuki-Cup

Joomla templates by a4joomla